• Museum Bruder Klaus

    «Niklaus von Flüe – Vermittler zwischen Welten» – Dauerausstellung zu Leben und Wirkungsgeschichte von Bruder Klaus (1417–1487)

     Bruder Klaus (Niklaus von Flüe) gehört zu den herausragenden Persönlichkeiten der Schweiz. Politisch ist seine Vermittlung beim Stanser Verkommnis von 1481 für die damalige Eidgenossenschaft von entscheidender Bedeutung. Seine Friedens- und Vermittlungsbotschaften sind bis heute über die Konfessionsgrenzen hinweg aktuell geblieben.

    Zu seinen Ehren wurden in Sachseln die Stiftung und 1976 das Museum Bruder Klaus errichtet. Das Museum hat gesamtschweizerische Bedeutung und strahlt weit über die Landesgrenzen hinaus. Es hat sich seit seinem Bestehen mit Sonderausstellungen zu religiösen Themen und mit raumbezogenen Installationen zeitgenössischer Kunst über die Pilgerkreise hinaus ein zusätzliches Publikum erarbeitet.

    Neukonzeption und -gestaltung der Dauerausstellung

    Nach 35 Jahren Museumstätigkeit war die Erneuerung der Grundausstellung zum Leben und zur Wirkungsgeschichte von Bruder Klaus unumgänglich. Von November 2009 bis April 2012 haben die Kuratoren Jos Näpflin und Jürg Spichiger ein umfassendes Ausstellungskonzept erarbeitet und realisiert. Dabei bilden Bruder Klaus und sein Frau Dorothea den Ausgangspunkt zu einer spannenden und überraschenden Reise in die Vergangenheit. Gleichzeitig bildet die neue Dauerausstellung den Rahmen für Auseinandersetzung mit der Gegenwart und zu Fragestellungen für die Zukunft.

    Jürg Spichiger, Projektleiter und Mitkurator der Neukonzeption und -gestaltung der Dauerausstellung, 2009-2012. www.museumbruderklaus.ch

    www.drs1.ch/www/de/drs1/sendungen/swisstipp/125068.sh10218594.html