Im Land des Unbehagens

«Im Land des Unbehagens» lautet der Titel der Publikation mit ausgewählten Reportagen in Bild und Text, welche die beiden Journalisten Daniel di Falco und Adrian Moser über die Jahre im Kleinen Bund publiziert haben.

In der Verdichtung im Buchformat und in der konzeptuellen Anordnung erkennbar, stecken die Reportagen die Koordinaten unseres heutigen Selbstverständnisses ab. Zwischen Verheissungen der Konsumwelt, dem Erbe des kriegerischen 20. Jahrhunderts, zerronnenen Zukunftsperspektiven und der Suche nach Verwurzelung stellt sich ein Bild des Unbehagens in unserer heutigen Zivilisation ein.

Mit Sprachwitz von hoher literarischer Qualität und ausdrucksstarken Bildreportagen, die nicht das Schöne suchen, in der Düsternis aber ausgesprochen schöne Bilder entstehen lassen, laden die Reportagen ein zu unerwarteten und überraschenden Lokalterminen mit der Geschichte.